Branntweinsweg 13

49419 Wagenfeld

(05444) 9802-210

Mon - Fri:
8:00 - 13:10

Sekretariat offen

Zeichen der Solidarität mit der Ukraine an der Oberschule Wagenfeld

Schülervertretung organisiert herzliche Aktion und Spenden

Die Schulgemeinschaft der Oberschule Wagenfeld hat ein Zeichen für den Frieden und die Solidarität mit der Ukraine gesetzt. Auf Initiative der Schülervertretung (SV) und mit Unterstützung durch die SV-Vertretungslehrerin Katharina Feder, haben sich die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Sportplatz versammelt, um durch ihre Anwesenheit auf dem Feld ein Herz in den Landesfarben der Ukraine zu formen. Für diesen Zweck hatten sich die 5.-7. Klassen jeweils blaue Oberteile und die 8.-10. Klassen jeweils gelbe Oberteile angezogen. Nils Fabig, Lehrkraft an der Oberschule, hat die tolle Aktion der SV mit seiner Drohne begleitet und entsprechend Fotos aus der Luft aufgenommen.

Die Oberschule Wagenfeld setzt damit ein starkes Zeichen für den Frieden und für ihre Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine. Die Ereignisse in der Ukraine stellen sowohl Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte aktuell vor Herausforderungen, da der angemessene Umgang mit dem Leid der Bevölkerung großer Sensibilität bedarf. Die vielfachen Kommunikationsangebote seitens der Lehrerschaft haben letztlich dazu geführt, dass die Schülervertretung den Wunsch äußerte, diese Aktion durchzuführen.

Der Kultusminister des Landes Niedersachsen, Grant Hendrik Tonne, unterstützt derartige Aktionen und hat darauf hingewiesen, dass alle schulischen Institutionen aufgerufen seien, sich gegen Angriffe auf Menschenrechte zu positionieren. Als Folge dessen haben die Lehrkräfte den Freiraum, Fragen der Schülerinnen und Schüler zu thematisieren, Sorgen und Ängste zu besprechen und folglich die aktuellen Geschehnisse sowie deren Auswirkungen auf das Befinden der Jugendlichen zu reflektieren.

Neben der herzlichen Solidaritätsbekundung war es den Schülerinnen und Schülern ein großes Bedürfnis, die Menschen in der Ukraine auch mit einer Spende zu unterstützen. Zu diesem Anlass wurden in den Klassen Spardosen aufgestellt, in die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte freiwillig eine Geldspende einfügen konnten. Im Vorfeld dieser Aktion haben sich die Schülerinnen und Schüler der Oberschule bereits ausgezeichnet, indem sie Sachspenden zur Feuerwehr in Wagenfeld brachten, die diese in Wagenfeld zur Unterstützung der Bedürftigen in der Ukraine gesammelt hat.

Die Oberschule Wagenfeld hat mit der Fotoaktion ein klares Zeichen gesetzt, dass ihre Schulgemeinschaft für den Frieden steht und Gewalt sowie Krieg nicht toleriert. Die Initiative der SV ist ein starkes Beispiel für das Engagement der Schülerschaft und es bleibt zu hoffen, dass in der Ukraine sehr bald wieder Frieden einkehrt. 

Kalender

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden