Branntweinsweg 13

49419 Wagenfeld

(05444) 9802-210

Mon - Fri:
8:00 - 13:10

Sekretariat offen

Unterricht nach den Osterferien in der Corona-Krise

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
ich hoffe, dass ihr und Sie bis jetzt unbeschadet und vor allem gesund durch die Corona-Krise gekommen seid / sind und weiterhin gesund bleibt / bleiben.
Unser aller Gesundheit steht in diesen Zeiten im Vordergrund, weshalb sich die Landesregierung dazu entschlossen hat, die Schulen vorsichtig schrittweise wieder zu öffnen.
Ich möchte euch und Sie an dieser Stelle kurz darüber informieren, wie es mit der Schule während der Corona-Krise weiter geht:

  1. „Lernen zu Hause“
    Ab Mittwoch, 22.04. erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-10 konkretes und verpflichtend zu bearbeitendes Arbeitsmaterial in den unterschiedlichen Fächern. Wie genau das vor sich gehen soll, wird in einem Schüler- und Eltern-Infobrief erklärt, den ich dieses Wochenende verfassen werde. Der Brief wird am Dienstag, 21.04. vormittags von der Klassenlehrkraft bzw. einer anderen Lehrkraft bei jedem Zuhause vorbeigebracht, um nach der längeren schulfreien Zeit auch einen kurzen persönlichen Kontakt aufzunehmen. Am Dienstagvormittag sollten also bitte alle Schülerinnen und Schüler Zuhause sein, eventuell ist es ja auch den Eltern möglich, um ein kurzes Gespräch zu führen.
  2. Schrittweiser Unterrichtseinstieg
    Am Montag, 27.04. kommen die Klassen 9a, 10a und 10b in die Schule. Die Klassen werden halbiert und es ist immer nur eine Hälfte in der Schule. Die Schülerinnen und Schüler werden nach dem aktuellem Stundenplan unterrichtet, Ausnahmen bilden Sport, WPK und Profile, die nicht unterrichtet werden, in der Zeit finden Prüfungsvorbereitungen in Deutsch, Englisch und Mathe statt. Genauere Infos sind dem Schüler- und Eltern-Infobrief zu entnehmen.
    Am Montag, 18.05. kommt die Klasse 9b in die Schule, auch hier immer nur eine Hälfte.
    Für die Jahrgänge 5/6 und 7/8 gibt es noch keine konkreten Termine, wann sie wieder in die Schule kommen können. In einer Planung könnten die Jahrgänge 7/8 Ende Mai und 5/6 Anfang Juni wieder in die Schule kommen.
  3. Notbetreuung
    Es wird weiterhin eine Notbetreuung für Kinder von 8:00 – 13:00 Uhr angeboten. Hier soll es eine Erweiterung der systemrelevanten Berufsgruppen geben, ein diesbezüglicher Erlass liegt noch nicht vor. Wenn die Notbetreuung in Anspruch genommen werden soll, ist im Vorfeld ein Antrag zu stellen, der im Sekretariat oder auf der Homepage zu erlangen ist.

Ich bitte euch und Sie um etwas Geduld bzgl. konkreter Information zur Umsetzung, da auch ich erst gestern Nachmittag einen Leitfaden vom Niedersächsischen Kultusministerium erhalten habe und mir Gedanken mache, in Absprache mit den Lehrkräften und den Schulleitungen der umliegenden Oberschulen, wie wir mit der Situation am besten für alle Beteiligten umgehen.
Wie bereits erwähnt, werdet ihr und werden Sie in dem am Dienstagvormittag (21.04.) ausgeteilten Infobrief genauer über das weitere Vorgehen informiert. Aktuelle Informationen sind auch immer der Homepage zu entnehmen.

Ich hoffe und glaube fest daran, dass wir alle zusammen diese Krise gemeinsam so gut wie möglich meistern werden in einem wertschätzenden und kooperativen Miteinander.
Bleibt / bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße

Frank Klausing
-Schulleiter-

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/schrittweise-wiedereroffnung-der-schulen-notbetreuung-in-kitas-wird-ausgeweitet-187510.html

Lernen zu Hause Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Antrag zur Teilnahme an der Notbetreuung

Kalender

Keine Veranstaltung gefunden!