Branntweinsweg 13

49419 Wagenfeld

(05444) 9802-210

Mon - Fri:
8:00 - 13:10

Sekretariat offen

Oberschule Wagenfeld und Familienunternehmen Friedrich Lütvogt starten KURSZukunft-Lernpartnerschaft

Wagenfeld – Die Oberschule Wagenfeld und das Nachbarunternehmen Friedrich Lütvogt GmbH & Co. KG nehmen im Zeitraum Februar/März 2022 im Rahmen der Projekte »Der Betrieb« und »Der Beruf« erstmals ihre gemeinsame KURSZukunft-Lernpartnerschaft auf. Den Schülerinnen und Schülern wird somit ein moderner und praxisnaher Unterricht eröffnet, der erworbene und künftige Theorie mit unternehmerischer Praxis verzahnt.

 

Die Realschülerinnen und Realschüler des Profilkurses Wirtschaft der Klasse 9b staunen nicht schlecht, als ihnen Fachlehrer Nils Fabig zum Einstieg die Verantwortung zur Vorbereitung und Mitgestaltung des ersten Projektes »Der Betrieb – Das Partnerunternehmen entdecken« überträgt. Zügig findet sich die Lerngruppe zu einem Projektteam zusammen und beginnt mit der Erarbeitung der gesteckten Inhalte. Die Projektmethode und die Internetrallye als eingesetzte Lehr- und Lernverfahren unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, dem Partnerunternehmen kooperativ sowie zielorientiert auf die Spur zu kommen. Die Ergebnissicherung schließt das fünfköpfige Team um Ryan Fiedler, Jonas Flörke, Mira Gode, Joline Rathje sowie Laura Scheland mit einer eigens entwickelten steckbriefartigen Präsentation über das Partnerunternehmen ab. Offene Fragen werden zur Klärung an Fiona Wiedemann, Personalreferentin bei Friedrich Lütvogt, übermittelt.

 

Die vom Profilkurs vorbereitete Präsentation inklusive Vortrag bricht bei der ersten persönlichen Zusammenkunft mit der Unternehmensvertreterin nicht nur das Eis, sondern bildet insbesondere das Fundament dieser erkenntnisreichen Unterrichtsstunde. Die Expertenbefragung als ebenfalls eingesetztes Lehr- und Lernverfahren entwickelt sich somit vielmehr zu einem kommunikativen Dialog. Dabei beantwortet die Personalerin gestellte Fragen wie beispielsweise »Was ist mit GmbH & Co. KG gemeint?« oder »Wie weit werden die Getränke geliefert?« und reichert sie mit anschaulichen Beispielen aus dem Betriebs- und Berufsalltag des Familienunternehmens Lütvogt an. Darüber hinaus wirken die Schülerinnen und Schüler aktiv an der Verzahnung von Theorie und Praxis mit, indem sie beispielsweise im Gespräch thematisierte Unternehmenszielsetzungen nach ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten aus dem Stegreif ordnen. Natürlich werden noch zum Abschluss mitgebrachte Erzeugnisse aus der heimischen Produktion verkostet.

 

Im zweiten Projekt »Der Beruf – Berufsbilder konkret vorgestellt« entwickelt die Lerngruppe zunächst selbständig Vorstellungen zum Berufsbild unterschiedlicher Ausbildungsberufe. Die fünf Realschülerinnen und Realschüler untersuchen dabei auch, inwieweit ihre persönlichen Eigenschaften und Neigungen mit dem jeweils individuell gewählten Berufsbild korrespondieren. Bei diesem Treffen erfährt der Kurs von Sina Langhorst, ob die entwickelten Vorstellungen mit dem Erwartungshorizont der Berufs- und Arbeitswelt übereinstimmen. Als angehende Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement berichtet die Auszubildende im dritten Lehrjahr von ihren praktischen Erfahrungen. Weiterhin gewährt sie konkrete Einblicke in den Alltag ihrer Berufsausbildung und stellt damit nicht nur einen unmittelbaren Bezug zum Fach Wirtschaft her, sondern bereichert mit Tipps zu berufsbezogenen Fertigkeiten zeitgleich den Berufsorientierungsprozess der gesamten Lerngruppe. Antworten der Unternehmensvertreterinnen auf offen gebliebene Fragen unter anderem zu den Zukunftschancen des Ausbildungsberufes runden den Dialog ab.

 

Grundlage für die Lernpartnerschaft ist eine im vergangenen Jahr unterzeichnete Vereinbarung zwischen der Oberschule Wagenfeld und der Friedrich Lütvogt GmbH & Co. KG. KURSZukunft-Lernpartnerschaften »bilden das Fundament für die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen. In gemeinsamen Projekten gestalten Schule und Betrieb praxisnahen Unterricht, der sich an den Richtlinien der Fächer und den Gegebenheiten der Unternehmen orientiert« (kurszukunft.net).

Die KURSZukunft-Lernpartnerschaft eröffnet den Schülerinnen und Schülern einen modernen und praxisnahen Unterricht. Von links aus zu sehen sind: Joline Rathje, Laura Scheland, Jonas Flörke, Ryan Fiedler, Mira Gode, die Unternehmensvertreterinnen Sina Langhorst und Fiona Wiedemann sowie Fachlehrer Nils Fabig. Foto: Uwe Hildebrand

Kalender

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden